Waldbrandgefahr steigt


Ort: Landkreis Heidenheim
Datum / Uhrzeit: 23.04.2020


Die anhaltende Trockenheit und der ausbleibende Niederschlag trocknet die Natur zusehends aus. Dieser Umstand begünstigt die Waldbrandgefahr im ganzen Land, so auch im Landkreis Heidenheim. Für Mittwoch und Donnerstag wurde die zweithöchste Warnstufe (Stufe 4 von 5) ausgerufen. Die Feuerwehren im Landkreis rufen die Bürgerinnen und Bürger dringend dazu auf, besondere Vorsicht im Umgang mit offenem Feuer walten zu lassen.

Die folgenden Regeln des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) und des Landratsamts Heidenheim sollten Sie unbedingt beachten:
–       Entzünden Sie keinesfalls Feuer im Wald
–       Grillen im Wald auf mitgebrachten Grillgeräten ist grundsätzlich verboten
–       Offenes Feuer muss mindestens 100 Meter vom Waldrand entfernt sein
–       Beachten Sie das generelle Rauchverbot im Wald zwischen 01. März und 31. Oktober
–       Werfen Sie keine brennenden Gegenstände aus Ihrem Fahrzeug
–       Lassen Sie keine Glasflaschen im Wald liegen. Durch den Brennglaseffekt kann ein Brand entstehen
–       Stellen Sie Fahrzeuge nur auf ausgewiesenen und befestigten Flächen außerhalb des Waldes ab. Sonst können durch erhitzte Teile des abgestellten Fahrzeugs, wie etwa dem Auspuff, Brände entstehen
–       Wenn Sie einen Brand im Wald entdecken, rufen Sie sofort die Feuerwehr unter „112“. Bleiben Sie an der Brandstelle, machen Sie auf sich aufmerksam und weisen Einsatzkräfte ein
–       Halten Sie Zufahrten zu Wäldern und Heideflächen unbedingt als Rettungswege für Feuerwehren frei
Die aktuelle Waldbrandstufe können Sie jederzeit auf der Website des Deutschen Wetterdienstes (DWD) unter www.dwd.de/waldbrand einsehen.

© copyright 2016 – KFV Heidenheim e.V.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons