Größerer Geräteschuppen wird Raub der Flammen


Einsatzort: Gerstetten
Datum / Uhrzeit: 19.12.2021
Einsatzart: Brand

(ph) Am späten Sonntagabend meldeten mehrere Anwohner einen Brand in einem größeren Schuppen im Ortskern von Gerstetten. Daraufhin wurden durch die Rettungsleitstelle Ostalb die Feuerwehren aus Gerstetten und Gussenstadt in Marsch gesetzt. 
Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand ein ca. 20 x 15 Meter großer Schuppen aus Holz in voller Ausdehnung in Brand. Drei große Fichten, die unmittelbar neben dem Gebäude standen, haben bereits Feuer gefangen. Weiter drohten die Flammen auf ein angrenzendes Gebäude überzugreifen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr mit 6 Rohren, konnte ein Übergreifen auf das anliegende Gebäude verhindert werden. Vorsicht war geboten, da sich in dem Schuppen Gasflaschen und mehrere Dutzend Reifen befanden. Das Feuer war nach rund einer halben Stunde unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten zogen sich die ganze Nacht über hin.
Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde über die #WARNAPP NINA eine Gefahrenmeldung für Gerstetten herausgegeben. Ein Spezialfahrzeug der Feuerwehr Heidenheim führte in der Nacht noch Messungen der Luft in Gerstetten durch. Gegen 1:30 Uhr konnte die Warnung dann wieder aufgehoben werden.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Gerstetten, Gussenstadt und die Feuerwehr Heidenheim zur Überlandhilfe mit dem Messfahrzeug und dem Gerätewagen Atemschutz. Neben der Feuerwehr war ein Rettungswagen, die Sanitätsbereitschaft des DRK und die Polizei vor Ort.

© copyright 2016 – KFV Heidenheim e.V.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons