Heidenheim/A7: Feuerwehr nach tödlichem Verkehrsunfall auf der Autobahn im Einsatz


Einsatzort: Heidenheim-BAB7
Datum / Uhrzeit: 19.02.2021 um 09:00
Einsatzart: Technische Hilfe

(sam) Ein schlimmes Bild bot sich den Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Freitagmorgen, nachdem sich auf der A7 auf Höhe der Anschlussstelle Heidenheim ein folgenschwerer Unfall ereignete. Ein Mercedes war in Fahrtrichtung Ulm mit großer Wucht auf einen vorausfahrenden Lkw aufgefahren. Trotz dem schnellen Eintreffen der Rettungskräfte, kam für den 47-Jährigen Pkw-Lenker jede Hilfe zu spät.
Wenige Minuten vor 9 Uhr ging am Freitagmorgen der Notruf von der A7 in der Rettungsleitstelle ein: Ein Anrufer meldete eine schweren Unfall nahe der Anschlussstelle Heidenheim in Fahrtrichtung Ulm, bei dem ein Pkw mit großer Wucht auf einen vorausfahrenden Lkw aufgefahren sei. Den daraufhin alarmierten Rettungskräften bot sich beim Eintreffen ein schlimmes Bild: Der auf den Lkw aufgefahrene Mercedes steckte beinahe bis zur Hälfte unter dem tonnenschweren Auflieger. Der ebenfalls angerückte Rettungsdienst des DRK konnten nur noch den Tod des 47-Jährigen feststellen. Der Fahrer des Lkws kam ersten Erkenntnissen zufolge mit dem Schrecken davon.
Schwierige Bergung
Während Mitarbeiter der Autobahnmeisterei einen Sichtschutz um die Unfallstelle errichteten, bereitete die Feuerwehr die Bergung des verunfallten Fahrzeugs vor. Diese gestaltete sich schwierig: Durch die enormen Kräfte des Aufpralls, war die Mercedes E-Klasse nur mit großer Mühe unter dem Auflieger freizubekommen. Mithilfe einer Seilwinde eines Abschleppunternehmens und hydraulischen Rettungsgeräten der Feuerwehr, gelang diese Vorhaben jedoch.
Im weiteren Verlauf reinigte ein Spezialunternehmen die Fahrbahn und barg den nicht mehr fahrbereiten Auflieger. Für die Dauer des Einsatzes kam es aufgrund der halbseitigen Sperrung der A7 zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei schätzte den Sachschaden zunächst auf rund 70.000 Euro. Neben der Feuerwehr Heidenheim
sowie den Abteilungen Schnaitheim und Oggenhausen, war der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz. Zeitweise kreiste der Polizeihubschrauber „Bussard“ aus Stuttgart über der Unfallstelle.

© copyright 2016 – KFV Heidenheim e.V.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons