A7: Schwerer Verkehrsunfall ruft Rettungskräfte auf den Plan


Einsatzort: Heidenheim, A7
Datum / Uhrzeit: 05.10.2020 um 10:15
Einsatzart: Technische Hilfe

(sam) Am Montag kam es auf der A7, kurz nach der Anschlussstelle Heidenheim in Fahrtrichtung Ulm, zu einem schweren Unfall. Ein BMW kam aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf der Seite liegen. Die beiden Insassen, ein Mann und eine Frau, wurden hierbei zum Teil schwer verletzt.
Weil in dem gegen 10.15 Uhr eingehenden Notruf von der A7 die Rede von eingeklemmten Personen war, wurden neben dem Rettungsdienst und der Polizei, die Feuerwehren aus Oggenhausen, Schnaitheim und Heidenheim alarmiert.
Noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte hatte eine Ärztin, die zufällig an der Unfallstelle vorbeikam, angehalten, die Fahrerin sowie den Beifahrer mit Unterstützung anderer Ersthelfer befreit und den Verletzten Erste Hilfe geleistet. Die Feuerwehr musste daher in die Menschenrettung nicht mehr eingreifen und sicherte die Unfallstelle ab. Der Rettungsdienst versorgte die zum Teil schwer verletzen Unfallbeteiligten und brachte sie in umliegende Kliniken. Der BMW musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Während der Unfallaufnahme und den Aufräumarbeiten kam es auf diesem Streckenabschnitt zu Verkehrsbehinderungen.

© copyright 2016 – KFV Heidenheim e.V.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons