Heidenheim: Vier Verletzte nach Kollision auf der A7


Einsatzort: Heidenheim, A7
Datum / Uhrzeit: 04.11.2021 um 18:30
Einsatzart: Technische Hilfe

(sam) Die Einsatzmeldung, die die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Donnerstagabend von der A7 erreichte, ließ zunächst Schlimmeres vermuten: Auf Höhe der Anschlussstelle Heidenheim in Fahrtrichtung Ulm soll es zu einem Unfall gekommen sein, bei welchem mehrere Menschen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt wurden.
Vier Menschen, darunter zwei Kinder, mussten am Donnerstagabend nach einem Verkehrsunfall vom Rettungsdienst in umliegende Kliniken gebracht werden. Vorausgegangen war ein Verkehrsunfall auf der A7, der gegen 18.30 Uhr die Alarmierung der Feuerwehren aus Heidenheim Schnaitheim, Kleinkuchen und Großkuchen zur Folge hatte. Dass laut der ersten Einsatzmeldung insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt und vier Menschen eingeklemmt wurden, konnte nach dem Eintreffen der Feuerwehr revidiert werden. Tatsächlich waren ein BMW und ein LKW miteinander kollidiert, wobei sich die Insassen des PKWs, zwei Erwachsene und zwei Kinder, verletzten. Zwar war niemand der Insassen eingeklemmt, dennoch musste die Feuerwehr mit hydraulischem Gerät die Seitentüre des BMWs entfernen, um den Beifahrer schonend aus dem Fahrzeug zu holen. Neben der Feuerwehr und der Polizei, war der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen und zwei Notärzten vor Ort.

© copyright 2016 – KFV Heidenheim e.V.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons