Steinheim: Frau stirbt bei Wohnhausbrand


Einsatzort: Steinheim am Albuch
Datum / Uhrzeit: 02.07.2020 um 08:00
Einsatzart: Brand

(fk) Bei einem Wohnhausbrand in Steinheim kam für die Bewohnerin jede Hilfe zu spät. Im Gebäude entstand beträchtlicher Sachschaden.

Um kurz nach 8 Uhr wurde am Donnerstag Vollalarm für die Feuerwehrabteilungen aus Steinheim und Sontheim im Stubental ausgelöst sowie die Drehleiter der Feuerwehr Schnaitheim in Marsch gesetzt. In der Rettungsleitstelle war ein Notruf eingegangen, dass es in einem Wohnhaus an der Hegelstraße brennt und sich noch Personen im Gebäude befinden könnten.

Als die ersten von etwa 25 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeuge vor Ort eintrafen, schickte der den Einsatz leitende stellvertretende Kommandant Martin Prager umgehend einen Atemschutztrupp in das Gebäude. In sehr schneller Zeit konnte dieser Trupp eine Frau am Boden auffinden und ins freie bringen. Der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst und Notarzt konnten leider das Leben der Hausbewohnerin nicht mehr retten. Weitere Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Gebäude.

Teile einer Zimmereinrichtung im Erdgeschoss des Wohnhauses brannten und konnte mit Wasser aus einem Angriffsrohr gelöscht werden. Eine Wärmebildkamera bestätigte den Löscherfolg. Teile der Holzdecke mussten wegen vermuteter Glutnester demontiert werden. Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Brandrauch aus dem Gebäude entfernt.

Neben der Feuerwehr waren zwei Rettungswagen, Notarzt, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst sowie die Helfer-vor-Ort der DRK-Bereitschaft im Einsatz und zwei Notfallseelsorger zur Betreuung der Angehörigen und Einsatzkräfte zugegen. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung übernommen. Das Gebäude ist vorerst nicht mehr bewohnbar.


© copyright 2016 – KFV Heidenheim e.V.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons